über KATALYSIA

Die Gründung der KATALYSIA Steuerberatungsgesellschaft mbH geht auf Beratungsfelder zurück, die der Umbruch der Investmentwelt im Bereich der Sachwertanlagen und Alternativen Investments infolge der Finanzkrise und die darauf folgenden gesetzlichen Regulierungsmaßnahmen durch die AIFM-Richtlinie und deren Umsetzung im deutschen Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) seit 2013 hervorgebracht haben.

 

Während geschlossene Fonds und Beteiligungsmodelle in früheren Jahrzehnten stark von steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten geprägt waren, spielten nun Vorgaben der Finanzaufsicht bei der Auflage und Verwaltung von Fonds eine zentrale Rolle. Bei der Konzeption neuer Investmentprodukte hatten nun ergänzend zu den bis dato schon anspruchsvollen wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Aspekten regulatorisch bedingte Fragestellungen an Bedeutung gewonnen, so z.B.:

  • Sollte das Vorhaben im Anwendungsbereich der Regulierung umgesetzt werden?
  • Erfolgt die Verwaltung durch eine registrierte oder zugelassene KVG?
  • Ist die Einschaltung einer Service-KVG sinnvoll?
  • Banken-Verwahrstelle oder berufsständischer Verwahrstellen-Treuhänder?
  • Wie erfolgt die Sicherstellung der steuerlichen Einstufung?
  • Welche Bewertungssystematik ist anzuwenden?
  • Welche Abstimmungsprozesse zwischen KVG, Verwahrstelle, Bewerter und Wirtschaftsprüfer sind erforderlich?

Auf Basis langjähriger Erfahrung im Bereich anspruchsvoller Finanzierungen und Sachwertanlagen sowie intensiver Befassung mit den Regulierungsanforderungen bietet KATALYSIA zielgerichtete Beratung und praktische Unterstützung zur Herbeiführung innovativer und pragmatischer Problemlösungen an.